Titelbild_Artificial Intelligence_Header
20.07.2022

Artificial Intelligence – KI-Technologie für die Haut

Technologien entwickeln sich stetig weiter – so auch KI als ein leistungsstarkes Tool, das auch in der Beauty-Branche neue Möglichkeiten eröffnet. Mithilfe künstlicher Intelligenz können Beauty-Brands ihren Nutzern Erlebnisse bieten, die die Kundentreue und die Verkaufszahlen steigern können. Doch was ist eigentlich Artificial Intelligence oder künstliche Intelligenz und welche Möglichkeiten bieten sich daraus? In diesem Blogbeitrag erfährst du, was mit KI möglich ist und wie wir sie bei DOUGLAS bereits heute nutzen. Viel Spaß!  

Moderne Technologien mit künstlicher Intelligenz  

Einst noch eine Zukunftstechnologie steckt künstliche Intelligenz heute in weitaus mehr Software, als man von außen erkennen kann. In immer mehr Bereichen hat die KI den Sprung in den Alltag geschafft. Für viele konkrete Probleme gibt es bereits Lösungen mit überlegenen Algorithmen. So auch in der Beauty-Branche. Menschliches Lernen und Denken soll auf das Programm übertragen werden und ihm somit eine künstliche Intelligenz verliehen werden. Doch was genau kann sich alles hinter dem Begriff der KI verbergen?  

Was ist künstliche Intelligenz?  

Der Begriff der künstlichen Intelligenz ist nur schwer genau zu klären, denn eine allgemeingültige Definition gibt es nicht. Die bekanntesten Formen der KI sind dabei nicht solche Maschinen, die aus Science-Fiction bekannt sind und Probleme jeglicher Art lösen kann. Vielmehr geht es um Algorithmen, die im Alltag vorkommen. Sie können spezielle Fragen beantworten, deren Lösungswege sie vorher erlernt haben. Beinahe jede KI-Software setzt demnach auf Machine Learning auf. Künstliche neuronale Netze schaffen es anhand gewaltiger Mengen an Trainingsdaten, verborgene Muster zu erkennen und sich stets weiterzuentwickeln.  

Was macht künstliche Intelligenz aus?  

Der Unterschied der KI zu einem herkömmlichen Programm liegt in der Programmierung. Üblicherweise besteht ein System aus regelbasierten Anweisungen – einzelnen wenn-dann-Regeln. Bei einer künstlichen Intelligenz wird, anstelle jeden einzelnen Schritt zu definieren, ein Algorithmus geschrieben, der selbstständig in der Lage ist, diese Schritte zu erkennen und auszuführen. Der Mensch programmiert somit die KI – die KI lernt jedoch eigenständig, wie sie die programmierte Aufgabe ausführt.  

Was kann Artificial Intelligence?  

Aufgrund der Funktionsweise sind die Einsatzmöglichkeiten von KI-Systemen gigantisch und weitaus vielfältiger, als den meisten Menschen und Nutzern bekannt ist. Die KI ist in der Lage, Informationen aus Daten zu ziehen, die ein Mensch niemals erfassen könnte, etwa weil sie zu zahlreich sind oder die unterliegenden Muster zu komplex. Sie können unstrukturierte Daten, wie sie beispielsweise in Bildern oder Videos vorliegen, erfassen.   

Die KI ist bisher jedoch kein genereller Problemlöser. Sie kann große Mengen an Daten sehr gut verarbeiten und Muster erkennen, aber verstehen kann sie die daraus entstehenden Schlüsse nicht. Es fehlt ihr am „common sense“, dem gesunden Menschenverstand. Die Interpretation Antworten auf unsere spezifischen Daten liegt also noch bei uns.  

Einsatz von AI bei DOUGLAS – das digitale Hautanalyse-Tool  

Verbindet man die Erkenntnisse der technologischen Entwicklungen der Artificial Intelligence mit dem Expertenwissen, das wir bei DOUGLAS rund um die Beauty haben, entsteht ein auf die Bedürfnisse des Users maßgeschneidertes Tool: die digitale Hautanalyse. Ein innovativer Schritt in Richtung einer professionellen, ganz individuellen und sicheren Beratung. So finden Sie in Echtzeit nicht nur Ihren persönlichen Hautzustand heraus. Das Hautanalyse-Tool stellt Ihnen auch die optimale Skincare zusammen. Bereits bestehende Augmented Reality-Systeme wie der Beauty Mirror werden durch KI auf die nächste Ebene gehoben.  

Die Beauty KI-Technologien treiben neue Möglichkeiten voran, indem Marken Fähigkeiten bekommen, mehr über einzelne Nutzer zu erfahren. Eine präzise 360°-Ansicht der Kunden wird in Echtzeit projiziert, wenn diese das System in der App nutzen. Je mehr Daten die KI sammelt, desto genauer passt sie die Vorhersagen mit einer stetig wachsenden Genauigkeit an die Wünsche und Bedürfnisse der User an.  

Analyse der Haut & Empfehlung von Hautpflegeprodukten dank KI-Technologie  

Das DOUGLAS Artificial Intelligence-Tool kann das Gesicht des Nutzers mappen und den Zustand seiner Haut auf Basis einer Reihe von Daten und Metriken beurteilen. So können diese diagnostischen Daten verwendet werden, um den Kunden maximal personalisierte Produktvorschläge zu machen. Dermatologen und andere Wissenschaftler nutzen bereits seit langem die KI-Technologie, um Ärzte dabei zu unterstützen, Hauterkrankungen durch medizinische Hautscan-Bildgebung und -tomografie zu identifizieren. Hautanalyse-Tools zielen auf ähnliche Zwecke ab, erreicht jedoch eine andere Zielgruppe.   

Die Technologie soll dem User über die im Smartphone bereits integrierte Kamera nützliche und leicht verständliche Daten über den Hautzustand bereitstellen. Dies ist weitaus individueller und besser als Fragebögen, die zeitaufwändig und zumeist unpräzise sind. Eine Präzisions-KI kann eine herkömmliche Online-Umfrage komplett ersetzen. So erstaunlich die digitale Hautanalyse auch funktioniert, ist es trotzdem wichtig zu betonen, dass hierbei keine medizinische Untersuchung vorgenommen wird und bei medizinischen Problemen nach wie vor eine ausgebildete, menschliche Fachkraft für eine Diagnose nötig ist. Die digitale Hautanalyse hilft allerdings dabei, mehr über die Pflegebedürfnisse der eigenen Haut zu erfahren.  

Das kann das DOUGLAS Hautanalyse-Tool  

Das KI-basierte Hautanalyse-Tool von DOUGLAS erkennt durch das hochpräzise KI-Gesichtsmapping und die Hauteigenschaften-Visualisierung zahlreiche Metriken, die sofortige Ergebnisse der Hautanalyse ausgeben können.  

  • Verbrauchern wird geholfen, ihre eigenen Hautzustände zu verstehen.  
  • Hautpflege-Marken können Produkte anbieten, die zu den individuellen Hautzuständen passen.  

DOUGLAS nimmt die Schönheit persönlich. User können direkt in der App ein ganz individuelles und persönliches Beauty-Profil anlegen. Im Zuge der KI-basierten Hautanalyse wird das Gesicht des Users frontal und im Seitenprofil gescannt. Daraus werden die Analyse-Ergebnisse generiert und durch eigene Empfehlungen optimiert. Zu den ermittelten Parametern zählen:  

  • Öligkeit: Durch übermäßig aktive Talgdrüsen entsteht ein fettiger Glanz und vergrößerte Poren sind sichtbar. Entsprechend ölige Bereiche werden durch die KI ausgewiesen und im eigenen Bild markiert. 
  • Linien & Falten: Nimmt die Kollagenproduktion und die Nährstoffversorgung der Haut meist altersbedingt ab, verliert die Haut an Elastizität. Es entstehen Linien und Falten. Gezielte Anti-Aging-Produkte helfen, diese zu reduzieren. Die KI weist eben solche Bereiche aus und identifiziert diverse Arten von Falten.  
  • Feuchtigkeit: Mit der DOUGLAS-KI können die Hydrierungsstufen der Haut analysiert und erkannt werden. Robuste Algorithmen erkennen Bereiche im Gesicht, denen es an Feuchtigkeit mangelt oder bei denen die Hautbarriere nicht intakt ist.  

Ist die Haut analysiert, können die generierten Daten durch eigene Pflegeeigenschaften, Empfindlichkeiten und Produktmerkmale ergänzt und somit optimiert werden. Ein Fragebogen erweitert die Möglichkeiten der reinen künstlichen Intelligenz durch persönliche Präferenzen und Meinungen, sodass die Produktempfehlungen und die Hautanalyse maximal individuell sind.  

Die KI-Hautanalyse und deren Empfehlungen sind sowohl bei Beauty-Marken als auch bei den Usern beliebt. Verbraucher erhalten hoch-personalisierte Empfehlungen, die ihre Wünsche und Bedürfnisse ideal erfüllen. Beauty-Unternehmen erhalten durch die individuelle Analyse Daten und Ergebnisse über die Wirksamkeit ihrer Produkte und entwickeln eine größere Verbindung zu ihren Nutzern, was sich in den Verkaufszahlen widerspiegelt. Mit der DOUGLAS Plattform und der Integration künstlicher Intelligenz das Hautanalyse-Tool der App profitieren alle Seiten.

Aktuelle Posts

Die Entstehung eines Paralleluniversums – was das Metaverse ist und welche Chancen es birgt.

Since Facebook founder Mark Zuckerberg renamed his company FACEBOOK INC to META PLATTFORMS INC and announced that he had laid the foundation for a whole "metaverse", the English term "metaverse" has been on everyone's lips. But what exactly is it all about? Which new doors are opened for companies by such a digital universe? In this blog post, you will learn everything about the background as well as the ideas and perspectives of Mark Zuckerberg and his Metaverse and how companies like DOUGLAS can bring their eCommerce to a new level in the Metaverse. Have fun reading!

Behind the Scenes: Lena Schütze – Digital Media Consultant

Lena Schütze ist Digital Media Consultant bei Douglas Marketing Solutions. Mit nunmehr 4 Jahren agenturseitiger Erfahrung vor allem für digitale Medien & Kanäle für verschiedene Branchen aus den Bereichen Retail, Fashion & Beauty ist sie die Spezialistin für den Digital Media Auftritt der Brands. Bei ihr steht die gesamtheitliche Mediaberatung und -planung entlang der gesamten Customer Journey mit Fokus auf digitale Touchpoints im Mittelpunkt. Digital Native by heart – schon während ihres Master-Studiums im Digital Business Management mit Schwerpunkt Digital Marketing hat Lena auf Agenturseite im Performance Marketing gestartet. Dank ihrer Erfahrung und dem persönlichen Antrieb ist Lena die ideale Ansprechpartnerin für Brands, die im Digital Media Business wachsen wollen.

DOUGLAS Golden Rules für das datenbasierte Retail Marketing

Strebst du mit deiner Marke eine Steigerung der Reichweite an und möchtest deine Produkte bekannter machen und gezielt bewerben, kommst du am Retail Marketing kaum vorbei. Entscheidend für eine erfolgreiche Umsetzung ist eine individuell auf deine Brand abgestimmte Strategie. Doch um diese genauestens abstimmen zu können und die Ads auf genau die richtige Zielgruppe zu fokussieren, benötigen wir Daten. Umso besser, dass wir bei DOUGLAS MARKETING SOLUTIONS auf eine breit aufgestellte Plattform zurückgreifen können und das Kaufverhalten deiner Zielgruppe so genau analysieren können. Statt zu raten, greifst du mit uns auf konkrete Daten zurück und investierst smart. Wir erklären dir in diesem Beitrag, wie du Sponsored Product Ads und Audience Ads datenbasiert entwickelst und geben dir die Golden Rules für das Retail Marketing an die Hand. Viel Spaß!

Nimm Kontakt mit uns auf

Du möchtest mehr über Douglas Marketing Solutions erfahren? Schreib uns einfach über das Kontaktformular.


Kontaktformular

    Bitte wählen Sie:

    Bei Douglas gelistet:*

    Möchten Sie eine Ad-Solution buchen?*