20.01.2022

Customer Loyalty – Kundenbindung durch Retargeting

Ein großes Ziel von diversen Marketingmaßnahmen, welche der Werbeindustrie einen enormen Mehrwert bieten, ist die Kundenbindung. Doch wie schafft man es als Marke, Kunden an sich zu binden? Zunächst einmal sollte gesagt werden, dass oft ein Zusammenspiel aus vielen Marketingmaßnahmen stattfinden muss, damit ein Kunde sich an eine Marke bindet. Von Audience Ads bis hin zu Sponsored Product Adssind es Marketingmaßnahmen, um Kunden auf Produkte aufmerksam zu machen und sie im besten Fall zu binden. Eine weitere Möglichkeit ist das Retargeting. Doch was ist Retargeting, warum nutzen es Unternehmen wie Douglas und wie arbeitet Douglas Marketing Solutions damit? Das erfahrt ihr in diesem Blogbeitrag.

Was ist Retargeting und warum stärkt es die Kundenbindung?

Für viele Menschen, die sich im Marketing etwas auskennen, wird das Wort Retargeting kein Fremdwort sein. Retargeting oder auch Remarketing ist eine Marketingmaßnahme beziehungsweise eine Art des Targetings, bei der Werbeanzeigen strategisch platziert werden, um Nutzer, die bereits eine Seite besucht haben, erneut zurückzuholen und am besten einen Verkaufsabschluss zu erzielen. Dies geschieht auf Basis von Daten, die bereits bei den vorherigen Website-Besuchen gesammelt wurden. Ziel dieses Targetings ist eine neue oder erneute Conversion.

Und warum genau machen Werbetreibende das? Retargeting hat viele gute Gründe. Zum einen wird eine Zielgruppe angesprochen, die zuvor sowieso schon Interesse an bestimmten Produkten oder Dienstleistungen gezeigt hat. Die Zielgruppe hat also schon Kontakt mit der Marke gehabt und bietet stärker qualifizierte Besucher sowie weniger Streuverluste. Zum anderen können Listen mit den Daten von Nutzerprofilen, die mit Retargeting erfolgreich erreicht wurden, erstellt werden. Diese Nutzer werden dann als hochwertige Nutzer wahrgenommen und gezielt auch mit anderen Produkten angesprochen. Wenn das Angebot überzeugt, kauft der Kunde wahrscheinlich regelmäßig. Das stärkt die Kundenbindung. 

Und warum genau machen Werbetreibende das? Retargeting hat viele gute Gründe. Zum einen wird eine Zielgruppe angesprochen, die zuvor sowieso schon Interesse an bestimmten Produkten oder Dienstleistungen gezeigt hat. Die Zielgruppe hat also schon Kontakt mit der Marke gehabt und bietet stärker qualifizierte Besucher sowie weniger Streuverluste. Zum anderen können Listen mit den Daten von Nutzerprofilen, die mit Retargeting erfolgreich erreicht wurden, erstellt werden. Diese Nutzer werden dann als hochwertige Nutzer wahrgenommen und gezielt auch mit anderen Produkten angesprochen. Wenn das Angebot überzeugt, kauft der Kunde wahrscheinlich regelmäßig. Das stärkt die Kundenbindung.

  • Rabatt- und Coupon-Aktionen
  • Anbieten von Artikeln, die der Nutzer angeklickt, aber nicht gekauft hat
  • Anbieten von Artikeln, die der Nutzer in den Warenkorb gelegt aber nicht gekauft hat
  • Anbieten von neuen Artikeln, die den angesehen Artikeln ähneln
  • Anbieten von neuen Artikeln, nachdem der Nutzer einen Kauf abgeschlossen hat

Warum Douglas Retargeting verwendet

Für Douglas ist Retargeting die performanteste Maßnahme im Display Bereich, wenn das Ziel der Abverkauf von Waren ist. Denn auch Douglas sagt, dass im Retargeting die Zielgruppe schon definiert ist. Es sind die Website-Besucher der letzten Tage, die sich haben inspirieren lassen oder sogar ihre Lieblingsprodukte schon in den Warenkorb gelegt, aber aus irgendeinem Grund jedoch nicht gekauft haben. 

Somit sind diese Besucher kurz vor einem Kaufabschluss und schon am Ende ihrer Customer Journey angelangt. Das macht sie so unfassbar wertvoll für das Online-Marketing von Douglas. Der Wert dieser Besucher begründet sich darin, dass man in der Regel bei Kunden, die kurz vor dem Kauf stehen, deutlich weniger investieren muss, um sie zum Kauf zu bewegen, als bei anderen Konsumenten, die noch am Anfang des Funnels stehen.

Doch nicht nur die eindeutig definierten Zielgruppen spielen eine wichtige Rolle beim Retargeting von Douglas, auch die Werbemittel, Mechanik und Umfelder sind nicht außer Acht zu lassen. Jeder Faktor wird datengetrieben analysiert, optimiert und immer wieder hinterfragt. Dabei ist das Testing im Display Advertising das A und O. Aber auch bei Douglas werden natürlich nicht 100 % des Budgets nur in Remarketing investiert. Der Besucher oder Neukunde muss zuerst einmal in den Webshop gelangen, um danach in die Zielgruppe von der Retargeting-Maßnahmen zu fallen. Für diese Marketingmaßnahmen wird ein sehr großen Anteil des Mediabudgets verwendet, denn das Remarketing funktioniert auch hier am besten im Zusammenspiel mit anderen Maßnahmen. Darunter fallen Prospecting und auch Branding, aber genauso SEA und SEO. Die Wechselwirkungen zwischen den Kanälen sind enorm und nur mit dem richtigen Marketing-Mix kann man erfolgreich sein.

Silke an Mey ist Interim Team Lead Display Advertising bei Douglas und sagt dazu: “Retargeting ist für uns unerlässlich, da das Potenzial enorm hoch ist und der Besucher nur noch einen kleinen „Schubs“ benötigt, um zu kaufen. Natürlich würden wir diesen Umsatz nicht liegen lassen wollen. Gerade diese genannten Aspekte machen natürlich Retargeting auch für die Retail Media Industrie Kunden höchst spannend! Jeder Hersteller möchte, dass seine bereits in den Warenkorb gelegten Produkte dann auch im Nachgang gekauft werden.”

Wie funktioniert Retargeting bei Douglas Marketing Solutions?

Douglas Marketing Solutions bewirbt mit internem Budget fast alle Produkte, auch die der Industrie. Die Kunden von Douglas Marketing Solutions können ebenfalls Retargeting in Kampagnen über Retail Media mit der Zielgruppe Besucher buchen. Das geschieht oft, denn die Industrie sieht ihre eigenen Produkte gerne im Fokus. Diese sollten also in Anzeigen nicht gemischt mit anderen Produkten dargestellt werden, um von vornherein Konkurrenz zu vermeiden. 

Dabei steht auch das Retargeting ständig auf der Probe. Durch Netzwerke und Publisher wie Facebook und Criteo werden aktuell mögliche Maßnahmen getestet, um die Besucher noch gezielter dort zu erreichen, wo die Industrie selbst die Kampagnen kontrollieren kann. Douglas Marketing Solutions stellt dabei die Zielgruppen zur Verfügung. Diese Zielgruppen werden unter anderem durch First Party Daten, welche einen erheblichen Markteinblick ermöglichen und mehr Conversions bringen, definiert.

Welche Art von Kampagnen Douglas Marketing Solutions seinen Partnern bietet, wie die Zusammenarbeit aussieht und welche weiteren Werbelösungen, sich für dein Unternehmen bieten, erfährst du auf unserer Website oder in einem persönlichen Gespräch.

Aktuelle Posts

Erfolg für deine Marke mit Mail Hashing – DOUGLAS MARKETING SOLUTIONS

Die E-Mail-Adresse ist der ultimative Zugang zu unserem multimedialen Leben und die meisten Menschen behalten ihre persönlichen E-Mail-Adressen für immer bei. Daher ist es naheliegend, dass viele die E-Mail-Adresse als Schlüssel zur Zukunft des digitalen Marketings und der digitalen Werbung ansehen. Sie kann Zielgruppen geräte-, kanal- und plattformübergreifend identifizieren und ist von Natur aus personenbezogen. Mail Hashing macht es möglich, Zielgruppen auf datenschutzsichere Weise sehr individuell und personenbezogen zu erreichen. Was genau Mail Hashing ist, wie es funktioniert und welchen Nutzen es auch für deine Marke haben kann, erfährst du in diesem DOUGLAS Blogbeitrag. Viel Spaß beim Lesen!

Behind The Scenes: Abhijeet Rao – AdTech Architect & Process Manager

Programmatic Advertising, Ad Operations und Tech-Integration – das ist genau Abhijeets Sprache. Er ist ein Ingenieur mit digitaler Denkweise und Leidenschaft für Werbetechnologie und Automatisierungstools. Mit seiner jahrelangen Erfahrung in den technischen und programmatischen Bereichen entwickelt Abhijeet datengetriebene Lösungen, die auch dir und deiner Beauty-Marke dabei helfen, deine Ziele zu erreichen.

Cookieless World – was das Ende der Third Party Cookies für DMS heißt und wie wir trotzdem erfolgreich bleiben

Bei vielen bekannt und in der Werbebranche gefürchtet: die Abschaltung der Third Party Cookies. Worauf müssen sich Unternehmen nach dem Ende der Third Party Cookies konzentrieren, wenn es um personalisierte Werbeanzeigen geht? In diesem Blogbeitrag erfährst du alles, was du diesbezüglich wissen musst und wie DMS bereits seit mehreren Jahren erfolgreiche Marketing Strategien mit First Party Cookies und Retail Media fährt. Viel Spaß beim Lesen!

Nimm Kontakt mit uns auf

Du möchtest mehr über Douglas Marketing Solutions erfahren? Schreib uns einfach über das Kontaktformular.


Kontaktformular

    Bitte wählen Sie:

    Bei Douglas gelistet:*

    Möchten Sie eine Ad-Solution buchen?*