02.02.2022

Douglas Marketing Solutions: Marketing Use Cases bei Bestsellern und Launch von Beauty and Beyond

Douglas Marketing Solutions berät jeden Kunden individuell, je nach Bedürfnis und Produkt. Dabei müssen neue Produkte beziehungsweise Produkteinführungen anders vermarktet werden, als Bestseller und Produkte, die bereits auf dem Markt existieren. Wir erklären das Funnel-Modell und welche Rolle es je nach Marketing Use Case bei der Vermarktung von Produkten spielt. Dieser Blogbeitrag dient vor allem als Ratgeber und soll Marken unsere Art der Vermarktung bei Douglas näher bringen und gleichzeitig Tipps geben, wie Produkte am erfolgreichsten an den Konsumenten gebracht werden. Viel Spaß beim Lesen!

Funnel Marketing als Voraussetzung für die unterschiedlichen Marketing Use Cases

Der Marketing Funnel ist in unserer Branche weitreichend bekannt und sollte ebenso weitreichend genutzt werden. Nichtsdestotrotz erklären wir die drei Phasen des Funnels, denn sie spielen auch in unserer Betrachtungsweise und der Art, wie wir an welches Produkt herangehen, eine entscheidende Rolle.

Der Marketing Funnel besteht aus drei Phasen:

  • Upper-Funnel (Awareness-Phase) 
  • Mid-Funnel (Consideration-Phase) 
  • Lower-Funnel (Conversion-Phase bzw. Purchase-Phase)

In der Awareness-Phase soll die Bekanntheit der Marke geschaffen oder verstärkt werden. Das kann die Kaufbereitschaft schon etwas steigern. Der Kunde informiert sich in dieser Phase hauptsächlich. Deswegen sollte man genug Informationen über das Produkt zur Verfügung stellen und versuchen, dem Verbraucher ein sicheres Gefühl zu geben.

Die Consideration-Phase ist dafür bekannt, dass der Kunde zwar schon ein gewisses Vorwissen hat, aber noch unentschlossen ist. Oft vergleicht der Kunde in dieser Phase Produkte, um sich eine stärkere Meinung bilden zu können. Hier sollte noch einmal Aufmerksamkeit erweckt werden, damit der Kunde sich nicht für das Konkurrenzprodukt entscheidet.

Die Conversion-Phase oder auch Purchase-Phase kann zwar die höchste Conversion-Rate aufweisen, hat allerdings die geringste Anzahl an Nutzern. Nutzer in dieser Phase befinden sich kurz vor dem Kauf. Sie suchen oft nur noch das beste Angebot oder einen vertrauenswürdigen Händler. Durch einen Call-to-Action wird dem Kunden dann der letzte Schubs in Richtung Kauf gegeben.

Weitere und ausführlichere Informationen zum Marketing Funnel findest du in einem Blogbeitrag zu diesem Thema. Ebenso berichtet das Unternehmen PUIG über die Durchführung einer Full-Funnel-Marketing-Kampagne mit Douglas

Marketing Use Cases: Launch

Wie geht Douglas Marketing Solutions vor, wenn Partner neue Produkte auf dem Markt einführen wollen? Das kommt zunächst darauf an, wie weit die Brand Awareness der Marke bereits reicht. Ist die Marke bereits weitreichend bekannt und will ein neues Produkt einführen, sprechen wir von Line Extension. 

Im Pendant dazu steht die Innovation. Diesen Marketing Use Case nutzen wir vor allem bei noch eher unbekannteren Marken, aber auch schon bekannten Marken, die die Einführung eines neuen Produktes in einer komplett neuen Kategorie durchführen möchten. Wie wir in den unterschiedlichen Marketing Use Cases vorgehen, welches Publikum angesprochen werden soll und welche Ziele verfolgt werden, erklären wir euch gerne.

Innovation

Im Marketing Use Case Innovation / New in Category geht es vor allem darum, komplett neuen Produkteinführungen oder Produkteinführungen in komplett neuen Kategorien durchzuführen. Als Beispiel könnte eine Kosmetikmarke ein neues Badeöl auf den Markt bringen, das vermarktet werden soll. Dabei ist das Ziel ganz klar die Steigerung des Bekanntheitsgrads der Produktbotschaft und Aufklärung der Nutzer über die Überlegenheit des Produkts, um sie zur Erwägung und zum ersten Test zu bewegen. 

Wir arbeiten in diesem Marketing Use Case auf Offsite Channels vor allem mit Social und Display Ads. Video Ads erzeugen in diesem Fall Awareness und Static Ads sorgen für mehr Consideration. Auch Onsite Marketing auf Douglas wird eingesetzt. Hier werden meistens Audience Ads verwendet, die ebenfalls für mehr Aufmerksamkeit sorgen. Der Douglas Beauty Tester kann hier zusätzlich als Unterstützung eingesetzt werden.

Als Zielgruppe dieser Marketingmaßnahmen werden hier vor allem relevante Cluster der Douglas-Beauty-Segmentierung in Form von Nutzern mit Interesse oder Interaktion in die geeigneten Kategorien und Themen ausgewählt. Dabei liegen 70 Prozent des Fokus auf der Erzeugung von Bekanntheit (Awareness) und 30 Prozent auf Consideration.

Line Extension

Der Marketing Use Case Line Extension wird dann angewendet, wenn die Marke bereits bekannt ist, sie aber ein neues Produkt in einer bereits bestehenden Linie herausbringt. Bei der Line Extension werden ebenfalls ähnliche Maßnahmen, wie beim Marketing Use Case Innovation vorgenommen, hier werden die Ziele nur anders gewichtet. Der Fokus ist hier zu 50 Prozent auf Erzeugung von Bekanntheit (Awareness) und 50 Prozent auf Consideration.

Deswegen werden ähnlich viele Offsite Maßnahmen vorgenommen, wie Onsite Maßnahmen. Ziel ist es, den Bekanntheitsgrad zu steigern, um die Aufmerksamkeit auf sich zu ziehen und einen ersten Versuch zu starten. Dabei stellen auch hier relevante Cluster der Douglas Beauty Segmentierung, also Nutzer mit Interesse oder Interaktion in passenden Kategorien und Themen, die Zielgruppe dar.

Marketing Use Cases: Bestseller oder Pfeiler-Unterstützung

Wenn es darum geht, bereits in den Markt eingeführte Produkte, vielleicht sogar Bestseller zu bewerben, sprechen wir von den Marketing Use Cases Seasonal beziehungsweise Specific Peak und Always on. Beim Specific Peak geht es darum, an besonderen umsatzstarken Zeiten, wie zum Beispiel im Weihnachtsgeschäft, Bestseller besonders stark hervorzuheben. Im Marketing Use Case Always on werden Bestseller Produkte dauerhaft beworben. 

Specific Peak

Der Specific Peak kommt vor allem in besonders umsatzstarken Zeiten zum Einsatz, zum Beispiel während der Weihnachtszeit oder dem Muttertag. Hierbei sollen möglichst viele Kunden auf Angebote und Produkte aufmerksam gemacht und zum Kauf bewegt werden.

Beim Specific Peak wird Cross Channel Marketing betrieben. Es werden also sowohl Offsite- als auch Onsite Maßnahmen ergriffen. Darunter vor allem Sponsored Product Ads für Conversions im Onsite-Sektor. Diese werden noch mit Audience Ads unterstützt. Aber auch Offsite Maßnahmen kommen zum Einsatz. Dabei ist das Ziel, immer potenzielle Kunden an die Produkte zu erinnern, um die erste Wahl zu werden. 

Die angesprochene Zielgruppe sind Nutzer mit Interesse oder Interaktion in passenden Kategorien und Themen, Käufer der eigenen Marke oder von Konkurrenzmarken und deren Look-a-likes. Die Gewichtung der Ziele liegt dabei vor allem auf mehr Consideration (60 Prozent), um Traffic zu generieren und den Umsatz zu erhöhen. Zudem liegen 20 Prozent des Fokus auf der Awareness und 20 Prozent auf Purchase.

Always on

Der Marketing Use Case Always on wird besonders dann angewendet, wenn der Abverkauf durchgehend gesteigert werden soll. Das ergibt vor allem bei Bestseller Produkten Sinn, die dauerhaft im Shop sichtbar sein sollen. Dafür werden ebenfalls am besten Sponsored Product Ads genutzt, die durch Audience Ads unterstützt werden. Von Offsite Marketing raten wir in diesen Fällen eher ab, da hier schon eine weit verbreitete Bekanntheit besteht. Im Fokus stehen hier zu 60 Prozent Consideration und zu 40 Prozent Purchase. Die Maßnahmen werden aber auch hier wie beim Specific Peak auf Traffic optimiert, um wiederum Conversions zu generieren. Beim Marketing Use Case Always on ist der Anteil abverkaufs-orientierter Maßnahmen am höchsten. Ziel dieser Maßnahmen ist es, dem Verbraucher im Gedächtnis zu bleiben, Up-Selling und Cross-Selling oder Nachkauf auszulösen. Als Zielgruppe für Always on definieren wir Nutzer mit Kaufabsicht und Shopper der eigenen Marke.

Wenn dich diese Use Cases interessieren, erklären wir dir und deiner Brand im persönlichen Gespräch gerne mehr dazu. Kontaktformular einfach oder schau dich in unserem Blog um und erfahre mehr über bereits durchgeführte Kooperationen und unsere Werbelösungen,.

Aktuelle Posts

Die Augmented Reality von DOUGLAS – mit dem BEAUTY MIRROR wird Online-Shopping zum wahren Einkaufserlebnis 

In der Make-Up-Welt kann sich das Shoppen im Netz für viele Kunden als schwierig gestalten. Wenn man beispielsweise nicht ganz genau weiß, welches Produkt man in welcher Farbe benötigt, kann es passieren, dass man sich im Ton vergreift. Um dem entgegen zu steuern, hat DOUGLAS den innovativen BEAUTY MIRROR in der App eingeführt: Eine Augmented Reality Anwendung innerhalb der DOUGLAS App, mit der Kunden und Kundinnen Make-Up-Produkte virtuell testen können. Wie DOUGLAS mit diesem Konzept seinen Kundinnen und Kunden im Online-Shop eine Beratung bietet, die sich fast anfühlt wie am Counter im Store und wie damit gleichzeitig die Beauty Mirror Brands profitieren, erfährst du in diesem Blogbeitrag. Viel Spaß beim Lesen!

Behind the Scenes: Lena Marquardt – Team Lead Client Service & Consulting

Lena Marquardt ist Mediaspezialistin mit über 6 Jahren Erfahrungen im Service und Consulting. Dabei betrachtet sie das Geschehen über alle Mediakanäle hinweg mit einem Fokus auf FMCG. Mit ihrer besonderen Freude an Zahlen, Daten und Fakten ist sie eine absolute Spezialistin für verschiedene Analysen. Außerdem kann sie mit einer ganzheitlichen Betrachtung stets die besten Lösungen für unsere Kunden entlang der gesamten Customer Journey identifizieren. Mit ihrem persönlichen Antrieb und ihrer besonderen Vorliebe für Zahlen ist Lena die perfekte Team Lead im Client Service & Consulting.

Behind the Scenes: Louise Termont – Retail Media Managerin

Louise besitzt eine große Leidenschaft für den Einzelhandel, denn sie geht aus einer langen Reihe von Unternehmern in der Luxusbranche hervor. Ihre Kreativität und ihr Ehrgeiz ebneten ihr den Weg zum Online Marketing. Ihre Fähigkeit, aus der Perspektive eines Einzelhändlers zu denken und ihre Leidenschaft für Marketing machen eine Karriere in den Einzelhandelsmedien zur perfekten Lösung. Ihre Liebe zur Kosmetik ist das Tüpfelchen auf dem i! Mit mehr als 6 Jahren Erfahrung in der Kosmetikbranche und 3 Jahren in den Bereichen Medien und Marketing ist Louise die ideale Kandidatin für die Position einer Retail Media Managerin.

Nimm Kontakt mit uns auf

Du möchtest mehr über Douglas Marketing Solutions erfahren? Schreib uns einfach über das Kontaktformular.


Kontaktformular

    Bitte wählen Sie:

    Bei Douglas gelistet:*

    Möchten Sie eine Ad-Solution buchen?*